Titel der Ausschreibung

2019-1002152_Flughafen München_Erweiterung T1_Glasinnenwände

CPV-Code / Auftragsgegenstand

4
Abbau von Gerüsten

Abgabefrist

09.02.2023

Finden Sie offene Ausschreibungen
Vergabeart / Vergabeordnung

EU-weit

Mandant

Flughafen München GmbH

Ort der Ausführung

Postfach 23 17 55, 85326 München

Art und Umfang der Leistung

Der Bauherr Flughafen München GmbH (FMG) vertreten durch die Flughafen München Realisierungsgesellschaft mbH (MUCReal) beabsichtigt auf dem Flughafen München den Bau der Erweiterung des Terminal 1 auf dem Vorfeld West. Die Baustelle befindet sich im betrieblich sicherheitsempfindlichen Bereich und im angrenzenden Bereich unter laufendem Flugbetrieb. Diese Bedingungen erfordern besondere Berücksichtigung der aktuellen Anforderungen an die Sicherheitsbestimmungen eines Flughafens. Einzelheiten sind den Vergabeunterlagen zu entnehmen.

Gegenstand des Vergabeverfahrens ist die Errichtung von Glasinnenwänden und Rohrrahmentürelementen im Erweiterungsbauwerk des Terminals 1 (T1E) auf dem Vorfeld westlich des Bestandsgebäudes am Flughafen München (MUC).

Folgende Leistungen sind zu erbringen:

- Innenwandkonstruktionen als Pfosten-Riegel-Aufsatzsystem mit Ganzglasfüllung, Türeinsatzelementen und Gittereinsätzen,

- Innenwandkonstruktionen als Pfosten-Riegel-Wandsysteme mit Tragkonstruktion, Ganzglasfüllung und Türeinsatzelementen,

- Innenwandkonstruktionen als Rohrrahmensystem mit Ganzglasfüllung, geschlossenen Paneelen und systemintegrierten Türelementen,

- Rohrrahmentürelemente als Einsatzelemente in vorgenannte PR-Systeme,

- Rohrrahmentürelemente als Einzelelemente in Wandöffnungen des Rohbaus und Ausbaus,

- Wand- und Türkonstruktionen abschnittsweise mit Brand- und Rauchschutzanforderungen,

- Türelemente teilweise mit Automatikantrieben und Offenhaltungen,

Alle Arbeiten erfolgen im Sicherheitsbereich des Flughafens. Hieraus ergeben sich besondere Anforderungen an das einzusetzende Personal und die Materialtransporte. Der AG hat hierfür eine gesonderte Zufahrt zu der vom Vorfeld abgetrennten Baustelleneinrichtungsfläche / Baufeld mit einer Kontrollstelle errichtet und betreibt diese während der Baumaßnahme.

Den augenblicklichen Kalkulationsrisiken der Bieter wird durch einen auftraggeberseitigen Vorschlag zur Preisgleitung und Entschärfung von terminlichen Lieferrisiken Rechnung getragen. Einzelheiten ergeben sich aus der Aufforderung zur Angebotsabgabe.

CPV-Code / Auftragsgegenstand

4
Abbau von Gerüsten

Abgabefrist

09.02.2023

Einfach Aufträge finden

Mit unserem automatischen Benachrichtigungsservice erhalten Sie täglich passende Ausschreibungen per E-Mail

Kostenfrei testen

Leitfaden: Vergaberecht für Bieter

Artikel als PDF herunterladen 1. Vergaberecht für Bieter: Einführung Das Vergaberecht wird nicht nur von den Vergabestellen, sondern auch von den Firmen, die sich für []

Webinare und Veranstaltungen

Eine Übersicht unserer Seminare, Webinare und Konferenzen zur E-Vergabe

Bieter

Im Deutschen Vergabeportal DTVP finden Sie nahezu 100 % aller Aufträge von öffentlichen Auftraggebern in Deutschland – ohne Extrakosten.

Kontaktieren Sie uns direkt:

Zum Kontaktformular

Produktberatung
Bieter

0221 / 97 66 8 - 200 beratung@dtvp.de

Produktberatung
Vergabestellen

030 / 37 43 43 - 810 vergabestellen@dtvp.de

Kostenfrei aktuelle Informationen zum Vergabewesen