CPV-Code / Auftragsgegenstand

4
Abbau von Gerüsten

Abgabefrist

06.02.2023

Finden Sie offene Ausschreibungen
Vergabeart / Vergabeordnung

EU-weit

Mandant

gwSaar Wirtschaftsförderung Saar GmbH

Ort der Ausführung

Balthasar-Goldstein-Straße 31, 66131 Saarbrücken

Art und Umfang der Leistung

Die gwSaar beabsichtigt den Erwerb von Grundstücksflächen von der VSE AG im Bereich des ehemaligen Kraftwerks in Ensdorf. Durch die gwSaar soll die Fläche in zwei Abschnitten für eine Folgenutzung vorbereitet werden. Der Bebauungsplan der Gemeinde Ensdorf ist seit Ende Oktober 2022 rechtskräftig und weist Industrie- und Gewerbeflächen aus.

In einem ersten Schritt sollen die Flächen zwischen der Umspannanlage des Kraftwerks und der B269N baureif gemacht werden. Hierzu soll auf einer Fläche von rund 18 ha der Schwalbach umverlegt werden und die Fläche terrassiert bzw. baureif hergestellt werden. Die Arbeiten zur Umverlegung des Schwalbachs sind in gesonderten Maßnahmen bereits vergeben. Auf der Fläche soll ein weitgehend einheitliches Niveau mit einer Tragfähigkeit von 45 MPa hergestellt werden. Verschiedene Teilflächen müssen eine erhöhte Tagfähigkeit von 80 MPa aufweisen. Entsprechend sind die erdbautechnischen Maßnahmen zum Erhalt der geforderten Tragwerte darauf abgestimmt. Parallel zu dieser Maßnahme findet nördlich des Baufeldes im Rahmen einer gesonderten Baumaßnahme der Abbruch des ehemaligen Kraftwerks statt.

Auf- und Abtragsflächen sind ungefähr gleich groß. Es ist davon auszugehen, dass die vorhandenen Erdmassen nur in sehr geringen Anteilen wieder eingebaut werden können. Deshalb sind umfangreiche Bodenaustauschmaßnahmen vorzunehmen, welche mit der Lieferung geeigneter Erdmassen und Schüttgüter sowie Deponiekapazitäten einhergehen.

Im Zuge der Maßnahmen zur Baureifmachung und Terrassierung sind auch Gleise, noch vorhandene Leitungen und Mastfundamente zurückzubauen. Sobald der Schwalbach in der teilweise parallellaufenden Maßnahme verlegt ist, muss die vorhandene Gewässerverrohrung im Baufeld zurückgebaut werden.

Die Maßnahme muss in einem sehr engen zeitlichen Rahmen umgesetzt werden. Ein erster Abschnitt muss im Juni 2023 hergestellt sein. Die Gesamtmaßnahme ist bis Ende 2023 verbindlich abzuschließen. In Teilbereichen können Arbeiten erst nach der Vergrämung von Eidechsen und der finalen Freigabe durch die ökologische Baubegleitung durchgeführt werden. Die Erdarbeiten müssen auf Grund von Verdachtsmomenten durch einen vom AN bestellten Kampfmittelsondierer begleitet werden.

Hauptleistungen:

Oberboden abtragen und abfahren, einschl. verwerten: 42.000 m3

Erdmassen abtragen und abfahren einschl. verwerten: 225.000 m3

Lieferung und Einbau verdichtungsfähiger Erdmassen bzw. Schüttgüter: 242.000 m3

CPV-Code / Auftragsgegenstand

4
Abbau von Gerüsten

Abgabefrist

06.02.2023

Einfach Aufträge finden

Mit unserem automatischen Benachrichtigungsservice erhalten Sie täglich passende Ausschreibungen per E-Mail

Kostenfrei testen

Leitfaden: Vergaberecht für Bieter

Artikel als PDF herunterladen 1. Vergaberecht für Bieter: Einführung Das Vergaberecht wird nicht nur von den Vergabestellen, sondern auch von den Firmen, die sich für []

Webinare und Veranstaltungen

Eine Übersicht unserer Seminare, Webinare und Konferenzen zur E-Vergabe

Bieter

Im Deutschen Vergabeportal DTVP finden Sie nahezu 100 % aller Aufträge von öffentlichen Auftraggebern in Deutschland – ohne Extrakosten.

Kontaktieren Sie uns direkt:

Zum Kontaktformular

Produktberatung
Bieter

0221 / 97 66 8 - 200 beratung@dtvp.de

Produktberatung
Vergabestellen

030 / 37 43 43 - 810 vergabestellen@dtvp.de

Kostenfrei aktuelle Informationen zum Vergabewesen