CPV-Code / Auftragsgegenstand

3
Abbauarbeiten

Abgabefrist

Finden Sie offene Ausschreibungen
Vergabeart / Vergabeordnung

EU-weit

Mandant

Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH

Ort der Ausführung

Curslacker Neuer Deich 37, 21029 Hamburg

Art und Umfang der Leistung

Die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH (kurz: VHH) ist Partner im Hamburger Verkehrsverbund und betreibt ca. 160 Linien mit ca. 2.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und 660 Omnibussen an 13 Standorten. Im Rahmen der E-Mobilitätsstrategie der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein GmbH sollen bis zu 40 Elektro-Midibusse beschafft werden. Elektro-Midibusse haben eine Länge von maximal 9,00 Metern bei einer Breite von maximal 2,35 Metern sowie einer Fahrgastkapazität von mindestens 34 Personen.

Die VHH erhält Fördermittel des Bundes für die Beschaffung von Elektro-Midibussen, deren Vergabe die VHH in vier Losen in folgender Weise vornimmt:

Los 1: 10 Elektro-Midibusse (Höchstabnahmemenge)

Los 2: 10 Elektro-Midibusse (Höchstabnahmemenge)

Los 3: 10 Elektro-Midibusse (Höchstabnahmemenge)

Los 4: 10 Elektro-Midibusse (Höchstabnahmemenge)

Die Lose werden als Rahmenvereinbarung mit einem Partner ausgeschrieben. Der Abruf aus den einzelnen Rahmenvereinbarungen erfolgt gleichmäßig und unter Beachtung des Gebotes der Gleichbehandlung der Auftragnehmer, wenn und soweit nicht ausnahmsweise wichtige Gründe für ein Abweichen von diesem Grundsatz bestehen (z.B. Schlechtleistung oder Lieferverzug oder Insolvenz eines Auftragnehmers eines Loses oder sonstige signifikante Zweckmäßigkeitserwägungen).

Die oben angegebene Anzahl stellt die Höchstabnahmemenge je Los dar. Eine Verpflichtung der VHH zum Leistungsabruf bzw. zur Vergabe von Einzelaufträgen an den Auftragnehmer besteht nicht.

Die Lebensdauer der Elektro-Midibusse beträgt mindestens 15 Jahre. Jeder Elektro-Midibus muss in der Lage sein, aufgrund des Zusammenspiels von Energiespeicher und Ladeinfrastruktur unter Beachtung der Rahmenbedingungen von SORT 2 im Regelbetrieb eine Reichweite von mindestens 150 km zu erreichen.

Ein Opportunity-Charging im Streckenverlauf kann zusätzlich angeboten werden. Es muss sichergestellt sein, dass die Fahrzeuge (überwiegend nachts) auf dem Betriebshof geladen werden können. Die DC-Ladung muss konduktiv und intelligent gesteuert über eine CCS-Ladeschnittstelle realisiert werden. Die Ladeinfrastruktur wird Fahrzeughersteller-unabhängig beschafft und ist nicht Bestandteil dieses Vergabeverfahrens. Die weiteren Anforderungen an die Elektro-Midibusse sind in den Vergabeunterlagen definiert.

Es sind Angebote für ein, zwei, drei oder vier Lose zulässig. Zunächst wird eine losübergreifende Reihenfolge aller berücksichtigungsfähigen Angebote am Maßstab der bekannt gegebenen Zuschlagskriterien ermittelt (Angebotsreihenfolgeliste). Die Zuschläge werden beginnend bei Los 1 über Los 2 bis Los 4 erteilt (Zuschlagsreihenfolge).

Jeder Bieter kann max. auf zwei Lose den Zuschlag erhalten. Sein weiteres Angebot bleibt darüber hinaus bei der Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebotes in den verbleibenden Losen (vorliegend Los 3 und Los 4) unberücksichtigt.

Sobald ein Bieter den Zuschlag für zwei Lose erhalten hat, kommt dieser für einen Zuschlag in weiteren Losen nicht mehr in Betracht. Ein Bieter kann, abweichend vom oben erläuterten Grundsatz der Zuschlagslimitierung, auch auf mehr als zwei Lose der Zuschlag erhalten, sofern die verbleibenden Lose (vorliegend Los 3 und/oder Los 4) aufgrund der Zuschlagslimitierung andernfalls nicht bezuschlagt werden können. Dies gilt auch dann, wenn ein Bieter bereits einen Zuschlag im Los 1 und Los 2 erhalten hat.

Nähere Hinweise zur Zuschlagslimitierung enthalten die Vergabeunterlagen.

CPV-Code / Auftragsgegenstand

45111300-1
Abbauarbeiten

Abgabefrist

13.07.2024

Status

Ausschreibung nicht länger verfügbar

Laufende Ausschreibungen durchsuchen
Einfach Aufträge finden

Mit unserem automatischen Benachrichtigungsservice erhalten Sie täglich passende Ausschreibungen per E-Mail

Kostenfrei testen

Leitfaden: Vergaberecht für Bieter
Vergaberecht für Bieter: Ein Leitfaden Das Vergaberecht wird nicht nur von den Vergabestellen, sondern auch von den Firmen, die sich für öffentliche Aufträge interessieren, als []
Webinare und Veranstaltungen
Eine Übersicht unserer Seminare, Webinare und Konferenzen zur E-Vergabe
Bieter
Im Deutschen Vergabeportal DTVP finden Sie nahezu 100 % aller Aufträge von öffentlichen Auftraggebern in Deutschland – ohne Extrakosten.

Kontaktieren Sie uns direkt:

Zum Kontaktformular

Produktberatung
Bieter

0221 / 97 66 8 - 200 beratung@dtvp.de

Produktberatung
Vergabestellen

030 / 37 43 43 - 810 vergabestellen@dtvp.de
DTVP Kundenumfrage Zertifizierung Top Service