CPV-Code / Auftragsgegenstand

7
Abbauarbeiten für Sicherheitsanlagen

Abgabefrist

Finden Sie offene Ausschreibungen
Vergabeart / Vergabeordnung

National Sonstige

Mandant

Asklepios Südpfalzkliniken GmbH

Ort der Ausführung

Dr. Sauerbruch-Strasse 1, 93133 Burglengenfeld

Art und Umfang der Leistung

Die Asklepios Südpfalzklinik GmbH plant am Standort Kandel den Neubau OP /ZNA /ITS-IMC.

Allgemein:

Die Asklepios Südpfalzklinik Kandel ist ein Haus der Grund- und Regelversorgung welches im näheren und weiteren Umfeld einen guten Ruf hat und eine dementsprechend gute Auslastung zu bewältigen hat. Die Aufrechterhaltung der aktuell guten Behandlungsqualität wird durch die immer mehr zu Tage tretenden Mängel der baulichen Anlagen allerdings immer schwieriger und aufwändiger.

Parallel steigen zum einen die Anforderungen seitens der Patienten an die Klinik, u.a. bedingt durch die allgemein bekannte Alterung der Gesellschaft als auch durch die steigenden Erwartungen der Patienten/-innen an die Qualität der Behandlung und der Unterbringung. Zum anderen können in verschiedenen Gebäudeteilen die gesetzlich vorgeschriebenen Brandschutzanforderungen nicht mehr oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand erfüllt werden. Dies gilt u.a. für den OP-Bereich, die Intensivstation und die Patienten-Liegendanfahrt. Um den weiter fortschreitenden Verschleiß der Bausubstanz ausgleichen und die zukünftigen Aufgaben bewältigen zu können soll die Klinik im Rahmen eines teilweisen Neubaus grundlegend erneuert und modernisiert werden.

Die Notwendigkeit des geplanten Neubaus von OP, ZNA und ITS ergibt sich im Wesentlichen aus den beiden nachfolgend genannten Punkten:

1. Die Gebäude wurden in den 1970-er Jahren erbaut und die Bausubstanz entspricht in Bezug auf Platzbedarf, Bauphysik und Voraussetzungen für einen wirtschaftlichen Betrieb nicht mehr den aktuellen Anforderungen. Eine Anpassung und Ertüchtigung der vorhandenen Bausubstanz im laufenden Betrieb würde einerseits enorme Kosten und während der Umbauphase eine erhebliche Beeinträchtigung des Klinikbetriebes verursachen. Andererseits sind die gestiegenen Anforderungen an Flächenbedarf, Verkehrswege, Raumzuordnung usw. im Bestand nicht realisierbar was auf jeden Fall eine bauliche Erweiterung bedingen würde.

2. Der Gebäudeteil E, in dem aktuell im EG der Wirtschaftshof mit Versorgungseinheiten und im OG der OP-Bereich mit Intensivstation angeordnet sind, entsprechen nicht mehr den gültigen Brandschutzvorschriften. In diesen Bereichen wurden bereits verschiedene Maßnahmen zur Verbesserung des Brandschutzes umgesetzt und dazu ca. 1 Mio. EUR an Asklepios-Eigenmitteln aufgewendet. Dies hat dazu geführt, dass die Betriebsgenehmigung für diese Bereiche bis Ende 2024 verlängert wurde. Allerdings ist eine weitere Verlängerung der Betriebsgenehmigung, im Sinne einer mittel- oder langfristigen weiteren Nutzung, nicht möglich.

Um die Asklepios Südpfalzklinik Kandel entsprechend den zukünftig zu erwartenden Anforderungen auszustatten und einen langfristigen Klinikbetrieb zu gewährleisten, ist der geplanten Neubau dringend erforderlich.

Ein Funktions- und Raumprogramm (FRP) für den geplanten Neubau wurde durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Demographie, genehmigt. Auf dieser Basis wurde eine Machbarkeitsstudie erstellt. In Ergebnis der Machbarkeitsstudie ergibt sich ein Flächenbedarf von ca. 14.430m² Gebäudefläche.

Die Bestands-Gebäudebereiche A und B wurden im Jahre 2012/2013 grundlegend saniert und diese Maßnahme durch Fördermittel des Landes Rheinland-Pfalz unterstützt. Von dem geplanten Neu- und Umbau werden diese Bereiche nicht betroffen sein.

Der geplante Neubau soll entsprechend den aktuell gültigen medizinischen, pflegerischen, räumlichen, bauphysikalischen und technischen Anforderungen geplant und ausgeführt werden. Auf diese Weise soll der ordnungsgemäße Klinikbetrieb über die nächsten Jahre und Jahrzehnte sichergestellt werden.

Termine:

Der Rahmenterminplan des Projektes ist zu beachten. Hinsichtlich des BT E wird darauf hingewiesen, dass die Betriebsgenehmigung Ende 2024 ausläuft.

Leistungen:

Beauftragt werden stufenweise Leistungen der Fachplanung Technische Ausrüstung Küchentechnische Anlagen gemäß Teil 4 Abschnitt 2 HOAI, § 55 HOAI i.V.m. Anlage 15 Nr. 15.1 HOAI in den Leistungsphasen 1-9.

Die Leistungsstufen gliedern sich wie folgt:

Stufe 1: Leistungsphasen 1-4

Stufe 2: Leistungsphase 5

Stufe 3: Leistungsphasen 6, 7

Stufe 4: Leistungsphase 8

Stufe 5: Leistungsphase 9

Bauabschnitte:

Die Bauausführung erfolgt voraussichtlich in mehreren Bauabschnitten.

Die Vergabe- und Vertragsunterlagen werden in Bezug genommen.

CPV-Code / Auftragsgegenstand

45111320-7
Abbauarbeiten für Sicherheitsanlagen

Abgabefrist

Status

Ausschreibung nicht länger verfügbar

Laufende Ausschreibungen durchsuchen
Einfach Aufträge finden

Mit unserem automatischen Benachrichtigungsservice erhalten Sie täglich passende Ausschreibungen per E-Mail

Kostenfrei testen

Leitfaden: Vergaberecht für Bieter
Vergaberecht für Bieter: Ein Leitfaden Das Vergaberecht wird nicht nur von den Vergabestellen, sondern auch von den Firmen, die sich für öffentliche Aufträge interessieren, als []
Webinare und Veranstaltungen
Eine Übersicht unserer Seminare, Webinare und Konferenzen zur E-Vergabe
Bieter
Im Deutschen Vergabeportal DTVP finden Sie nahezu 100 % aller Aufträge von öffentlichen Auftraggebern in Deutschland – ohne Extrakosten.

Kontaktieren Sie uns direkt:

Zum Kontaktformular

Produktberatung
Bieter

0221 / 97 66 8 - 200 beratung@dtvp.de

Produktberatung
Vergabestellen

030 / 37 43 43 - 810 vergabestellen@dtvp.de
DTVP Kundenumfrage Zertifizierung Top Service