CPV-Code / Auftragsgegenstand

7
Abbauarbeiten für Sicherheitsanlagen

Abgabefrist

Finden Sie offene Ausschreibungen
Vergabeart / Vergabeordnung

EU-weit

Mandant

Berlin Tourismus & Kongress GmbH

Ort der Ausführung

Am Karlsbad 11, 10785 Berlin

Art und Umfang der Leistung

Aktuell sind Daten, Informationen und Wissen über unterschiedliche Systeme und in Teilen nicht elektronisch verfügbar. Nur wenige Informationsobjekte wie Bilder oder Events werden zentralisiert verwaltet. Alle anderen Informationsobjekte haben "Schwerpunktsysteme" mit beliebigen Varianten, Ergänzungen und neu erfassten Objekten in weiteren Systemen. In weiten Teilen erfolgt die Dateneingabe / -übernahme ohne direkte Kopplung. Trotz eines teilweise hohen Überdeckungsgrades sind (bereits) verfügbare Informationen und Wissen generell jenseits des die jeweilige Applikation betreuenden Fachbereiches relativ intrans-parent.

Abbildung: aktuelle Daten-, Informations- und Wissensspeicher

[Quelle: visitBerlin]

Entsprechend folgen aus der heutigen Arbeitsweise und Systemunterstützung:

? Doppelarbeit im Informationsmanagement,

? Mehrarbeit und Inkonsistenzen bei Updates,

? nur bedingtes Wissen über das visitBerlin-Wissen

als zentraler Produktionsressource,

? begrenzte Analytikmöglichkeiten zur Weiterentwicklung

des Tourismus und von visitBerlin-Produkten sowie

? begrenzte Offenheit für Kollaborationen (Web Economy) zwecks

Zukunftssicherung und Erschließung neuer Geschäftsfelder.

1.2 Konzept, Zielsetzung

Der visitBerlin-DatenHub hat drei zentrale Zielstellungen:

? Optimierung im visitBerlin-Kerngeschäft

[Information & Werbung],

? zentrale Erschließung und Bereitstellung

des visitBerlin-Wissens,

? Bereitstellung vorstrukturierter Informationsobjekte wie

genereller touristischer Daten [intern wie extern]

Das Umsetzungskonzept sieht vor, den Touristischen DatenHub in drei Stufen zu etablieren sein.

Abbildung: Entwicklungsstufen visitBerlin-DatenHub

Die erste Stufe zielt primär auf visitBerlin-eigenen, internen Bedarf zwecks Optimierung im derzeitigen Aktualisierungsaufwand und transparenter Erfassung und Bereitstellung des visitBerlin-Wissens.

Mit den hier ausgeschriebenen Leistungen wird diese erste Stufe umgesetzt.

In der zweiten Stufe werden primär Analyse-Möglichkeiten über eine integrierte Betrachtung und Auswertung von Datenbeständen nebst Einbeziehung externer Datenbestände ergänzt. Dies geschieht auch mit Blick auf das Tourismuskonzept 2018+, wo die Nutzung touristischer Infrastrukturen mit und ohne Bezug zu Besuchern und die stadtverträgliche Steuerung dieser Nutzung im Vordergrund steht.

Darüber hinaus lassen sich auf dieser Basis neue Geschäftsmodelle und Geschäfts-felder entwickeln, einschließlich einer nahtlosen Integration von visitBerlin-Aktivi-täten in Lifestyle-Aktivitäten/-Geschäftsmodelle am Markt aktiver externer Anbieter/Plattformen. Im Kern werden Daten zum Produkt und zum Produkt-treiber.

1.3 Datenquellen

Bis auf die Unternehmens-IT (ERP/CRM) sind alle anderen Systeme integrierte oder spezialisierte Fachsysteme. Während Betrieb und Entwicklung in weiten Bereichen ausgelagert sind, erfolgt die fachliche Betreuung und das Management von Inhalten durch eigenständige Teams in den visitBerlin-Fachbereichen oder durch wenige Nutzer in diesen Fachbereichen.

Mit Ausnahme von TOMAS als zentralem touristischem Buchungs- und Reservie-rungssystem sind die Fachsysteme eng mit der Organisation verknüpft, mit daraus folgenden, teilweisen Informationsbrüchen an den jeweiligen Bereichsgrenzen.

Die vorhandenen Systeme lassen sich nach Anwendung bzw. nach Technologie kategorisieren. Bis auf das ERP sind die Fachapplikationen webbasiert bzw. haben Web-UserInterfaces.

Neben den zentralen, über visitberlin.de zugänglichen Websites werden zahlreiche, spezialisierte WebSites mit unterschiedlichem Status betrieben.

Zielgruppen-orientiert ist das Informationsangebot durch APPs ergänzt.

Tools bzw. Projekte beziehen sich auf Lösungen für spezifische Bereiche oder Fragestellungen. Mit dem DatenHub gilt es auch diese Datenbestände einer vernetzten Analyse zwecks neuer Erkenntnisse zu Tourismus, Besucherverhalten und Produkt-/Vertriebschancen zuzuführen.

Abbildung: visitBerlin-Applikations-/Date

CPV-Code / Auftragsgegenstand

45111320-7
Abbauarbeiten für Sicherheitsanlagen

Abgabefrist

Status

Ausschreibung nicht länger verfügbar

Laufende Ausschreibungen durchsuchen
Einfach Aufträge finden

Mit unserem automatischen Benachrichtigungsservice erhalten Sie täglich passende Ausschreibungen per E-Mail

Kostenfrei testen

Leitfaden: Vergaberecht für Bieter
Vergaberecht für Bieter: Ein Leitfaden Das Vergaberecht wird nicht nur von den Vergabestellen, sondern auch von den Firmen, die sich für öffentliche Aufträge interessieren, als []
Webinare und Veranstaltungen
Eine Übersicht unserer Seminare, Webinare und Konferenzen zur E-Vergabe
Bieter
Im Deutschen Vergabeportal DTVP finden Sie nahezu 100 % aller Aufträge von öffentlichen Auftraggebern in Deutschland – ohne Extrakosten.

Kontaktieren Sie uns direkt:

Zum Kontaktformular

Produktberatung
Bieter

0221 / 97 66 8 - 200 beratung@dtvp.de

Produktberatung
Vergabestellen

030 / 37 43 43 - 810 vergabestellen@dtvp.de
DTVP Kundenumfrage Zertifizierung Top Service