CPV-Code / Auftragsgegenstand

09135100
Heizöl

Abgabefrist

25.08.2023

Finden Sie offene Ausschreibungen
Vergabeart / Vergabeordnung

EU-weit

Mandant

GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH

Ort der Ausführung

Planckstraße 1, 64291 Darmstadt

Art und Umfang der Leistung

1. Ausgangslage und Zielsetzung

Die GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH (GSI) benötigt Heizöl EL schwefelarm für eine Abnahmestelle. Die Abnahmestelle ist ein Heizöltank mit 60.000 Liter Fassungsvermögen, der mit max. 80% (d.h. 48.000 Liter) befüllt werden darf, auf der gesicherten Liegenschaft der GSI in der Planckstraße 1, 64291 Darmstadt. Die Heizanlage für die Ölfeuerung wurde in Betrieb genommen und dafür mit 10.000 Litern Heizöl befüllt.

Für das Jahr 2023 beträgt der Bedarf rund 100.000 Liter, für 2024 rund 240.000 Liter. Diese Menge wird von GSI garantiert abgenommen.

Die Abrufmenge für diesen Vertrag wird auf 1.000.000 Liter insgesamt begrenzt. Darüber hinaus wird kein Abruf erfolgen.

Die Initialbestellung hat einen Umfang von 40.000 Liter. Die weiteren Lieferungen sind in Tranchen zu je ca. 40.000 Liter geplant.

2. Ablauf der Ausschreibung, und Inhalt der Rahmenvereinbarung inkl. Initialbestellung

a) Ablauf und Bewertung der Ausschreibung

Zur Deckung dieses Bedarfs soll, im Rahmen dieser Ausschreibung, eine Rahmenvereinbarung mit einem Auftragnehmer abgeschlossen werden.

Die Bewertung der Ausschreibung erfolgt ausschließlich anhand des Dienstleistungspreises. Dieser beinhaltet alle Kosten außer Börsenpreis für Heizöl und sämtliche energiebezogenen Steuern und Abgaben.

Der Dienstleistungspreis ist in EUR pro Liter anzugeben und gilt sowohl für die Initialbestellung als auch für jeden weiteren getätigten Abruf innerhalb der gesamten Vertragslaufzeit inkl. aller Verlängerungsoptionen (also bis 31.12.2026) als fix vereinbart.

Für jede Lieferung hat der Vertragspartner mit der gestellten Rechnung den zugrunde gelegten Börsenpreis am Liefertag nachzuweisen. Heizölpreis, sowie Dienstleistungspreis und sämtliche energiebezogenen Steuern und Abgaben sind ebenfalls auf der Rechnung auszuweisen.

Der Zuschlag für Rahmenvertrag und Initialbestellung geht an den Bieter, der das wirtschaftlichste Angebot - bezogen auf den Dienstleistungspreis - abgibt.

Die Lieferzeit von 10 Werktagen ab Auftragserteilung für die Initialbestellung gilt dabei als fix vereinbart und muss unbedingt eingehalten werden.

Für die Bewertung der Angebote wird der auf dem Angebotsformblatt angegebene Dienstleistungspreis herangezogen.

b) Ablauf der Abrufe

aa) Normalfall

Für jeden Abruf aus der Rahmenvereinbarung wird der Auftraggeber ein Abrufschreiben mit der jeweils benötigten Liefermenge an den Vertragspartner senden.

Dabei gilt der im Angebotsformblatt angegebene Dienstleistungspreis für die gesamte Vertragslaufzeit inkl. aller Verlängerungsoptionen (also bis 31.12.2026) als fix vereinbart.

Bei jedem Abruf gelten 5 Werktage als fix vereinbartes Lieferdatum.

Für jede Lieferung hat der Vertragspartner mit der gestellten Rechnung den zugrunde gelegten Börsenpreis am Liefertag nachzuweisen. Heizölpreis, sowie Dienstleistungspreis und sämtliche energiebezogenen Steuern und Abgaben sind ebenfalls auf der Rechnung auszuweisen.

bb) Gasmangellage

Die Ölfeuerung wird als Absicherung für eine potentielle Gasmangellage aufgebaut. Unter Normalbedingung ist ein zyklischer Betrieb vorgesehen. Bei einer Gasnotlage (Das Energieversorgungsunternehmen (EVU) reduziert oder schließt die Gasversorgung auf Anordnung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK)) erfolgt der Erhaltungsbetrieb der GSI vollständig über die Ölheizungsanlage.

In diesem Fall wird der Bedarf auf bis zu 40.000 Liter/Woche geschätzt. Hierfür wird ein optionales Volumen von 240.000 Liter vereinbart, welches auf Abruf in wöchentlichen Tranchen angeliefert wird. Hierbei garantiert der Auftragnehmer die Lieferung innerhalb von 3 Werktagen nach Abruf.

Der angegebene Gesamtauftragswert bezieht sich auf die garantierte Abnahmemenge bis zum 31.12.2024.

Dem liegt folgender Schätzwertzugunrde:

(100.000 Liter in 2023 und 240.000 Liter in 2024) bei Annahme eines Preises vom 1,50 EUR/Liter

CPV-Code / Auftragsgegenstand

9135100-5
Heizöl

Abgabefrist

25.08.2023

Status

Ausschreibung nicht länger verfügbar

Laufende Ausschreibungen durchsuchen
Einfach Aufträge finden

Mit unserem automatischen Benachrichtigungsservice erhalten Sie täglich passende Ausschreibungen per E-Mail

Kostenfrei testen

Leitfaden: Vergaberecht für Bieter
Vergaberecht für Bieter: Ein Leitfaden Das Vergaberecht wird nicht nur von den Vergabestellen, sondern auch von den Firmen, die sich für öffentliche Aufträge interessieren, als []
Webinare und Veranstaltungen
Eine Übersicht unserer Seminare, Webinare und Konferenzen zur E-Vergabe
Bieter
Im Deutschen Vergabeportal DTVP finden Sie nahezu 100 % aller Aufträge von öffentlichen Auftraggebern in Deutschland – ohne Extrakosten.

Kontaktieren Sie uns direkt:

Zum Kontaktformular

Produktberatung
Bieter

0221 / 97 66 8 - 200 beratung@dtvp.de

Produktberatung
Vergabestellen

030 / 37 43 43 - 810 vergabestellen@dtvp.de
DTVP Kundenumfrage Zertifizierung Top Service