CPV-Code / Auftragsgegenstand

7
Abbauarbeiten für Sicherheitsanlagen

Abgabefrist

Finden Sie offene Ausschreibungen
Vergabeart / Vergabeordnung

EU-weit

Mandant

Stadt Garbsen

Ort der Ausführung

Rathausplatz 1, 30823 Garbsen

Art und Umfang der Leistung

Die Stadt Garbsen beabsichtigt den Neubau der Integrierten Gesamtschule und der Grundschule Garbsen-Mitte für ca. 2.000 Schüler*innen und 200 Lehrer*innen.

Ein zusätzlicher Raumbedarf und die daraus erfolgte Bestandsanalyse, insbesondere hinsichtlich des Brandschutzes, hatte zum Ergebnis, dass eine Sanierung des Bestandsgebäudes nur mit einem unverhältnismäßig hohen baulichen Aufwand gesichert werden kann, so dass eine Sanierung gänzlich in Frage gestellt wurde. Ein externes Gutachten zur Sanierungsfähigkeit konnte diese Einschätzung untermauern, sodass in der Folge der Rat der Stadt Garbsen in seiner Beschlussvorlage (Nr. 253/2019) den Neubau der IGS Garbsen und die GS Garbsen-Mitte festlegte und die Verwaltung mit der Durchführung einer sog. Phase 0 beauftragt.

Das, durch ein extern beauftragtes Büro, erarbeitete und mit allen Beteiligten (Verwaltung, Schulleitungen, Lehrkräfte, Schüler- u. Elternvertreter/-innen, etc.) abgestimmte Raumprogramm wurde in der Beschlussvorlage (Nr. 216/2021) vom Rat angenommen. Parallel dazu wurde die Frage des zukünftigen Standortes auf Grundlage zweier möglicher Optionen abgewogen. Im Rahmen einer Bewertungsmatrix mit Schwerpunkten wie Kosten, Stadtentwicklung, Pädagogik und Termine folgte der Rat der Stadt Garbsen der Empfehlung der Verwaltung für den Neubau auf dem Bestandsgrundstück und beschloss in der Vorlage (Nr. 71/2021) die Realisierung am jetzigen Standort.

Für die Leistungsphasen 1-7 werden ca. 24 Monate kalkuliert. Die eigentliche Bauzeit und der anschließende Probebetrieb belaufen sich auf etwa 54 Monate. Die Inbetriebnahme der Neuen IGS Garbsen und GS Garbsen-Mitte soll nach der aktuellen Terminplanung der Stadt Garbsen in der ersten Jahreshälfte 2029 erfolgen.

Der Rat der Stadt Garbsen hat in seiner Sitzung am 09.12.2019 (Vorlage 253/2019) entschieden die IGS Garbsen und GS Garbsen-Mitte neuzubauen. In der Sitzung am 03.05.2021 (Vorlage 071/2021) entschied der Rat den Neubau am jetzigen Standort/Bestandsgrundstück zu realisieren.

In der Sitzung am 11.10.2021 (Vorlage 216/2021) beschloss der Rat das durch ein externes Büro erarbeitete Raumprogramm bzw. den Raumbedarf für den Neubau.

Auf Grundlage des aktuell geschätzten Kostenrahmens von ca. 95.000.000 EUR (brutto), sollen die Schulen inklusive der Außenanlagen neugebaut werden. Hiervon entfallen nach der aktuellen Kostenschätzung auf die KG 300 netto 36.000.000.EUR und auf die KG 400 rd. netto 12.000.000.EUR.

Die Wärmeversorgung erfordert eine umfangreiche Konzeptentwicklung, da aktuell neben dem rückzubauenden Schulbau ebenfalls das Rathaus, die Stadtbibliothek und die Sporthalle (7 Feldhalle) über ein BHKW und zwei Gasbrennwertkessel versorgt werden.

Das bereits erarbeitete Ergebnis der sogenannten Leistungsphase Null, Raumbedarf und Raumprogramm liegen vor. Die Planungsleistungen für die Objekt- und Freianlagenplanung wurden bereits vergeben. Im Rahmen des Vergabeverfahrens wurde ein Lösungsvorschlag erarbeitet, der Grundlage für die weitere Planung ist. Es ist eine Umsetzung in Holz- bzw. Holzhybridbauweise beabsichtigt.

CPV-Code / Auftragsgegenstand

45111320-7
Abbauarbeiten für Sicherheitsanlagen

Abgabefrist

26.05.2024

Status

Ausschreibung nicht länger verfügbar

Laufende Ausschreibungen durchsuchen
Einfach Aufträge finden

Mit unserem automatischen Benachrichtigungsservice erhalten Sie täglich passende Ausschreibungen per E-Mail

Kostenfrei testen

Leitfaden: Vergaberecht für Bieter
Vergaberecht für Bieter: Ein Leitfaden Das Vergaberecht wird nicht nur von den Vergabestellen, sondern auch von den Firmen, die sich für öffentliche Aufträge interessieren, als []
Webinare und Veranstaltungen
Eine Übersicht unserer Seminare, Webinare und Konferenzen zur E-Vergabe
Bieter
Im Deutschen Vergabeportal DTVP finden Sie nahezu 100 % aller Aufträge von öffentlichen Auftraggebern in Deutschland – ohne Extrakosten.

Kontaktieren Sie uns direkt:

Zum Kontaktformular

Produktberatung
Bieter

0221 / 97 66 8 - 200 beratung@dtvp.de

Produktberatung
Vergabestellen

030 / 37 43 43 - 810 vergabestellen@dtvp.de
DTVP Kundenumfrage Zertifizierung Top Service