Zuschlags- und Bindefrist

Vergaberecht, Auftragsrecherche und Angebotsabgabe
Elektronische Vergabe in der Praxis für Bieter

Die Bindefrist bezeichnet die Zeitspanne, die einem Auftraggeber für die Ermittlung und Beauftragung des wirtschaftlichsten Angebotes zur Verfügung steht. Die Bieter sind während der Bindefrist an ihre Angebote gebunden und können diese weder zurückziehen noch abändern (vgl. § 10 Abs. 4 S. 1 VOB/A; § 13 UVgO). Der Auftraggeber bestimmt die Länge der Bindefrist nach pflichtgemäßen Ermessen. Dabei soll die Frist so kurz wie möglich und nicht länger bemessen werden, als der Auftraggeber für eine zügige Prüfung und Wertung der Angebote benötigt. § 10 Abs. 4 S. 3 VOB/A sieht eine Regelfrist von 30 Kalendertagen vor, die nur in Ausnahmefällen überschritten werden darf. Bei Überschreitung bedarf es einer Begründung. Die Bindefrist beginnt mit dem Ablauf der Angebotsfrist, § 10 Abs. 5 VOB/A. Ein innerhalb der Bindefrist erteilter Zuschlag stellt die fristgerechte Annahme des vom Bieter abgegeben Angebots dar und lässt den Vertrag mit dem Inhalt des Angebots zustande kommen.

Zuschlags- und Bindefrist bezeichnen denselben Zeitraum, die eine aus dem Blickwinkel des Auftraggebers, die andere aus Sicht der Bieter.

Vergaberecht, Auftragsrecherche und Angebotsabgabe
Elektronische Vergabe in der Praxis für Bieter

Um an öffentlichen Ausschreibungen teilzunehmen, sind Bieter zunehmend darauf angewiesen, Angebote elektronisch einzureichen. Im Rahmen des Webinars erfahren Sie, welche Änderungen die Einführung von E-Vergabe vonseiten der Auftraggeber auf Sie als Bieter zukommen, welche rechtlichen Rahmenbedingungen für Sie gelten und wie Sie das Deutsche Vergabeportal DTVP für die Auftragsrecherche und elektronische Angebotsabgabe in der Praxis erfolgreich einsetzen.

online | Fr. 22.03.2024 | 10:00

Diese Veranstaltung richtet sich an:
  • Bieter für Angebotsabgaben öffentlicher Ausschreibungen
  • Einsteiger in die elektronische Vergabe
  • Alle, die ihr Wissen zum Vergaberecht und E-Vergabe in der Praxis erweitern und vertiefen wollen

Kontaktieren Sie uns direkt:

Zum Kontaktformular

Produktberatung
Bieter

0221 / 97 66 8 - 200 beratung@dtvp.de

Produktberatung
Vergabestellen

030 / 37 43 43 - 810 vergabestellen@dtvp.de
DTVP Kundenumfrage Zertifizierung Top Service